Wir & Go

Wer wir sind ist noch geheim,
doch soll das nicht immer sein.

—–
Vermutlich stellen sich dir ein paar Fragen, wenn du das erste Mal hier gelandet bist.
Was soll das hier?
Um was geht es?
Wer seid ihr?
Wie kamt ihr auf diese Idee?

Darum möchte ich die Gelegenheit nutzen und darauf Antwort geben.
Also der Reihe nach:

Was soll das hier?
Es gibt verschiedenes, was wir gerne tun. Einiges lässt sich sehr schön kombinieren. Schreiben gehört zu diesen Dingen, also warum nicht über etwas schreiben, dass wir genauso gerne tun?
Etwas das noch viel zu unbekannt ist und noch viel bekannter werden möchte?
Etwas das so viel in sich hat und für jeden immer wieder etwas Neues bereit hält?

Um was geht es?
Wir wollen eine Geschichte erzählen.
Eine Geschichte über das Leben, über Schicksale, über Leidenschaft, die eigene Persönlichkeit, Philosophie und nicht zuletzt Go. Ja Go, nicht nur ein Spiel sondern weit mehr und dabei etwas, dass noch viel bekannter werden kann. Denn Go ist Leben, ist Philosophie, ist eins der komplexesten Spiele der Welt, wobei die Regeln doch so einfach anmuten, Go ist Musik, ist Harmonie, es ist einfach alles und gleichzeitig doch nur ein Spiel, also eine durchaus interessante und aufregende Kombination. Hoffentlich wirst du uns nur allzu bald zustimmen werter Leser, wenn wir dein Interesse hierfür mit unserem bescheidenden Beitrag wecken können.

Wer seid ihr?
So einfach ist diese Frage nicht zu beantworten, doch werde ich wohl einmal einen Versuch wagen, um deine Neugierde zu besänftigen.
Im Moment sind wir beide Studierende in ganz unterschiedlichen Bereichen. Zudem trennen uns mehr als zehn Lebensalter, doch verbindet uns das Interesse an bestimmten Dingen. Dazu gehört unter anderem das Schreiben, Go spielen und Philosophieren.

Wie kamt ihr auf diese Idee?
Nun, wir wollen gerne etwas tun, damit dieses besondere Spiel – Go – noch bekannter wird. Denn es lebt davon, dass möglichst viele mitmachen. Um so mehr sich dafür begeistern können, um so bekannter wird es werden und um so einfacher wird es für jeden einzelnen einen Gegner in seiner Nähe zu finden.
Da ich sehr viel und gerne schreibe kam ich auf die Idee eine Fortsetzungsgeschichte zum Thema zu schreiben. Irgendwann habe ich spontan begonnen zu schreiben. Da es viel mehr Spaß macht mit jemandem zusammen zu arbeiten, fragte ich Falkenfreund, ob er nicht mitmachen wolle. Natürlich erwartete ich ein Ja, denn es geht um Go und dies liegt ihm neben anderen Dingen besonders am Herzen. So ergab sich diese Konstellation, die Idee und in der Folge diese Seite.

Zuletzt wünsche ich noch viel Spaß beim Lesen und würde mich über die ein oder andere Rückmeldung freuen.
Efyriel

Diesen Ausführungen und Wünschen schließe ich mich untertänigst an,                                             Falkenfreund