Mehr erfahren

Was ist Go?

Andere Namen für dieses asiatische Brettspiel sind Weiqi (chinesisch) oder Baduk (koreanisch). Gespielt wird es mit schwarzen und weißen Steinen auf einem Brett, welches von 19 waagerechten und 19 senkrechten Linien in kleine Rechtecke unterteilt ist. Für den Start im Go gibt es zwei kleinere Varianten des Brettes mit 9×9 und 13×13 Linien. Die Spieler setzen abwechselnd je einen Stein auf die Schnittpunkte dieser Linien. Ist ein Stein (oder auch mehrere) komplett von jenen der anderen Farbe umgeben und verfügt über keine freien angrenzenden Schnittpunkte mehr, ist er gefangen und wird vom Brett entfernt. Jeder der Spieler versucht möglichst viel Fläche in seinen ‚Besitz‘ zu bringen. Dazu umgibt er dieses Gebiet mit seinen Steinen. Gewonnen hat am Ende, wer das meiste Gebiet abgesteckt hat.
Weitere, allgemeine Informationen: Was ist Go? (Seite des deutschen Go-Bundes)

Du kannst auf jedes der folgenden Bilder klicken und so die PDF-Datei öffnen, in welcher dann die gesamte Erklärung zu finden ist.

Leeres Brett
Der Anfang: Ein leeres Brett
Einführung
Einführung in das Go-Spiel
Regeln
Regelerklärung
Ko-Regel
Die Ko-Regel

—–

Was heißen diese ganzen Fachbegriffe?

Eine Antwort kannst du vielleicht im Lexikon der Go-Begriffe des deutschen Go-Bundes finden.

—–
Natürlich haben wir hier keineswegs ein Privileg darauf uns mit Go zu beschäftigen. So gibt es verschiedene Organisationen die Go in Deutschland, Europa und auf der Welt fördern. Dabei insbesondere folgende:

Wenn du spielen möchtest, hast du drei Möglichkeiten: Entweder du schnappst dir einen Freund/ eine Freundin, bringst dieser die Regeln bei und ihr habt dann gemeinsam Spaß, du gehst zu einem entsprechenden Spieltreff, oder du spielst auf einem Internetserver, dabei sind zu nennen:

Mit ein bisschen Glück kannst du uns auf dem ein oder anderen davon auch einmal antreffen.